Narben Behandlung

Sanft. Sicher. Schön.

Mit fraktioniertem Laser Narben verbessern

Rote, sichtbare Narben können nach Verletzungen oder medizinischen Eingriffen entstehen, aber auch nach entzündlichen Hauterkrankungen. Besonders deutliche Narben treten bei genetischer Veranlagung in den prädestinierten Bereichen von Hals, Dekolleté und im Bereich des oberen Rückens bzw. im Schulterbereich auf. Dies beruht auf einer übersteigerten Reaktionsbereitschaft der Haut der Betroffenen. Gerade an Stellen, die gut sichtbar sind, wirken sich Narben oft negativ auf das Selbstbewusstsein der Betroffenen aus. Hier kann eine Lasertherapie helfen.

Methode

Neben Silikonfolien, Narbengel, Kälte-Behandlung, Kortison-Injektionen oder Kompressionsbehandlungen, die alle ihren wertvollen Platz in der Therapie von Narben der Haut behalten, kann eine Lasertherapie eine effektive und hilfreiche Ergänzung sein.

Zur Narbenbehandlung setzen wir im Laserzentrum Dermatologie Oldenburg je nach Stadium der Narbe unterschiedliche Laser ein. Mit dem gepulsten Farbstofflaser kann man bei wiederholter Behandlung die entzündliche Rötung und damit auch die Schmerzhaftigkeit einer frischen Narbe deutlich mindern.

Bei hartnäckigen oder älteren Narben kommt der fraktionierte Laser zum Einsatz. Der Strahl des fraktionierten Lasers durchdringt die obersten Hautschichten und verursacht dort mikroskopisch kleinste Verletzungen. Dadurch wird der Körper angeregt, verstärkt Kollagen und Elastin zu produzieren und damit die Regenerationsfähigkeit der Haut wieder in Gang zu bringen. 

Da bei dieser Therapie das umliegende Gewebe geschont wird, ist die Therapie sehr nebenwirkungsarm. Vorübergehend können  kleine Schwellungen oder Rötungen des behandelten Areals auftreten. Bei Aknenarben im Gesichtsbereich setzen wir alternativ auch gerne das „Mikroneedling“ ein. Nach Auftragen einer anästhesierenden Creme wird das Gesicht mit einem sterilen Dermaroller behandelt. Die hauchdünnen Nadeln verursachen ebenfalls feinste Mikroverletzungen in der Haut und regen dadurch die Selbstheilungskräfte der Haut wieder an. Durch unser großes Leistungsspektrum können wir auch andere Verfahren zur Narbenbehandlung einsetzen. Bei Narben im Bauchbereich, zum Beispiel nach einem Kaiserschnitt, bildet sich über der Narbe teilweise eine störende, kleine Fettwulst. Diese kann begleitend mit der sog. „Fett-weg-Spritze“ behandelt werden. In einem ausführlichen Beratungsgespräch informieren wir Sie gerne individuell über die Möglichkeiten und die Anzahl der Behandlungen.